Fon: 06221-3929300

- - °C
Morgen -- °C
  • urologie-2
  • urologie-3
  • urologie-5
  • urologie-1
  • urologie-4

Hodenkrebs

Eine schmerzarme oder meist schmerzlose Schwellung oder Verhärtung des Hodens ist oft ein erster Hinweis auf Hodenkrebs. Als Begleiterscheinung kann auch eine Hydrozele auftreten, eine Wasseransammlung um den Hoden. Auch das Gefühl einer entzündlichen Veränderung könnte ein Hinweis auf Hodenkrebs sein und sollte immer ärztlich abgeklärt werden.
Sollte bei Ihnen eine oder mehrere der Symptome auftreten, sollten Sie dringen einen Termin vereinbaren. Wir können die Ursache rechtzeitig klären und eine eventuell notwendige Therapie beginnen.

Alarmsignale

  • Anschwellen der Brustdrüse/n
  • Schmerzen der Brustdrüse/n
  • Schwellung im Hodenbereich
  • Ziehen im Hoden
  • Ziehen in der Leiste
  • tastbare Verhärtung im Hoden

Sollten Sie diese Symptome bemerken, bedeutet das nicht, dass Sie an Hodenkrebs leiden. Nebenhodenentzündungen oder Wasserbrüche können ebenso Schmerzen und Schwellungen verursachen. Trotzdem sollten die Beschwerden immer ernstgenommen werden und Urologisch abgeklärt werden.

 

Was können Sie tun?

Sie sollten sich angewöhnen in regelmäßigen Abständen (mind. halbjährlich) ihre Hoden abzutasten um frühestmöglich Veränderungen festzustellen. Achten Sie dabei dass sie entspannt liegen, sitzen oder stehen und benutzen sie beide Handflächen. Mit Daumen und Fingern beider Hände können dann beide Hoden gleichzeitig abgetastet werden. Tasten sie auch jeden Hoden einzeln ab. Auf der Rückseite befindet sich das etwas weichere Gewebe der Nebenhoden, dies ist normal. Tumore können leicht ertastet werden.
Merke: Wie immer gilt, je früher diagnostiziert, desto einfacher ist die Therapie und besser die Heilungschancen.


Therapie

Verschiedene Methoden stehen bei der Therapie von Hodenkrebs zu Verfügung.

  • Operationen
  • Chemotherapie
  • Strahlentherapie
  • Überwachungsstrategie


Welches Verfahren bei einem Tumor am Hoden erforderlich und passend ist, hängt immer davon ab, um welchen Tumor es sich handelt und in welchem Stadium es sich befindet. Den vom Tumor befallenen Hoden operativ zu entfernen (Orchiektomie) ist fast immer der erste Schritt bei der Hodenkrebstherapie. Die Operation ist unkompliziert, über einen chirugischen Zugang an der Leiste wird der betroffene Hoden chirurgisch freigelegt und samt Nebenhoden und Samenstrang entfernt.

Direkte Durchwahl Urologie

Tel. 06221 - 655240

Adenauerplatz 2
69115 Heidelberg

SeegartenKlinik GmbH

Adenauerplatz 4/1
& Adenauerplatz 2
69115 Heidelberg

Telefon: 06221 - 39 29 300
Telefax: 06221 - 39 29 309

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.seegartenklinik.de

Priv. Doz. Dr. Gerd Riedasch

Prof. Dr. Uwe Ikinger

logoQualität durch Individualität - Für eine weitergehende und unverbindliche Beratung stehen Ihnen unsere Fachärzte und das gesamte Team der Seegartenklinik gerne zur Verfügung und entwickeln mit Ihnen gemeinsam individuelle Angebote. Wir freuen uns auf Ihren Anruf