Professionelle Zahnreinigung Heidelberg (PZR)

Professionelle Zahnreinigung Heidelberg (PZR)

Bei der professionellen Zahnreinigung in Heidelberg, werden kleinste Beschädigungen und Defekte frühzeitig erkannt und können mit minimalstem Aufwand behandelt werden.

Warum ist die Professionelle Zahnreinigung nötig?

Das Zähneputzen ist wichtig, das lernen wir bereits als kleine Kinder, jedoch ist es nicht für einen dauerhaften Erhalt Ihrer Zähne ausreichend. Eine professionelle Zahnreinigung bei uns in Heidelberg ist ein wesentlicher Bestandteil zur Gesunderhaltung Ihrer Zähne und zur Vermeidung von Parodontose, Karies und Mundgeruch.

Darüber hinaus macht sie die Zähne auch weißer/heller, weil Verfärbungen (Tee, Kaffee, Rotwein) entfernt werden.


Was wird gemacht?

Die professionelle Zahnreinigung besteht aus

  • Kontrolle: Zahnfleischkontrolle (Tiefe der Taschen und Blutungsneigung, um Entzündungen zu erkennen)
    und Reinigungszustand der Zähne
  • Zahnsteinentfernung, mit sanftem Ultraschallgerät oder Handinstrumenten
  • Politur: die Zähne werden von allen Seiten poliert. So werden Verfärbungen und Beläge entfernt und
    die Zähne wirken heller und weißer. Bakterien haften außerdem nicht mehr so leicht an den glatten Zähnen.
  • Feinreinigung: die Zahnzwischenräume werden im Anschluss einer Feinreinigung unterzogen.
  • Versiegelung: zum Ende der Behandlung wird ein spezieller Fluorid-Lack aufgebracht,
    dieser härtet die Zähne und schützt außerdem vor Säuren und Zucker

 

Wie lang ist die Dauer der Behandlung?

Um das Spektrum der genannten Leistungen gründlich zu erbringen, wird eine Stunden für eine professionelle Zahnreinigung angesetzt. Das kann natürlich auch etwas kürzer sein, wenn Zähne und Zahnfleisch in gepflegtem Zustand ohne weitere Erkrankungen sind.

Wie oft sollte eine Professionelle Zahnreinigung in Heidelberg erfolgen?

Abhängig vom Gesundheitszustand der Zähne und des Zahnfleischs eines jeden Patienten sind die Abstände zwischen den einzelnen professionellen Zahnreinigungen unterschiedlich. Allgemein empfiehlt sich die Prophylaxe in einem Abstand von sechs Monaten. Schafft es der Patient  nicht, die Zwischenräume gut sauber zu halten, sollte die Zahnreinigung in kürzeren Abständen durchgeführt werden.

Die Intervalle können auch kürzer ausfallen, beispielsweise bei Patienten mit Zahnimplantaten, da sich ein Knochenabbau schneller bilden kann als am natürlichen Zahn. Auch im Fall von Parodontose sollte alle drei Monate eine Zahnreinigung erfolgen, um die Zahnfleischtaschen in der Tiefe zu reinigen und weiteren Knochenabbau zu vermeiden.


Professionelle Zahnreinigung und Schwangerschaft

Ob eine Schwangerschaft angedacht ist oder Sie sich bereits in der Schwangerschaft befinden, die Zahnprophylaxe ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Gesundheitsvorsorge, zu der wir Sie auch gerne in unserer Praxis in Heidelberg beraten.

Vor der Schwangerschaft können Erkrankungen der Mundhöhle und andere Verunreinigungen Schwangerschaften verhindern und Frühgeburten provozieren. Durch die professionelle Zahnreinigung können Karies und Parodontitis, auch in geringster Ausprägung, früh erkannt und behandelt werden. Geben sie uns einen Hinweis auf Ihren bestehenden Kinderwunsch.

Während der Schwangerschaft sollten alle schädigenden Einflüsse vermieden werden, die die schnellwachsenden Zellen des neu entstehenden Lebens beeinträchtigen könnten. Der Körper der Mutter muss sich voll und ganz der Versorgung des Kindes hingeben können. So sollten auch während dieser Zeit alle eventuellen Erkrankungen des Mundraums erkannt und behoben werden. Eine zahnärztliche Prophylaxe wird auch im Mutterpass empfohlen.

Die Prophylaxe in der Schwangerschaft

  • reduziert Komplikationen während der Schwangerschaft
  • Zahnschmerzen, Zahnverlust und Zahnfleischprobleme werden eingedämmt
  • Die gepflegte Mundpartie überträgt sich auf den Gesundheitszustand des Neugeborenen

Bei einer bereits bestehenden Schwangerschaft sollten für Zahnbehandlungen und auch die Prophylaxe die Monat 4 – 6, also das mittlere Drittel, genutzt werden. Hormonell bedingt verändert sich das Zahnfleisch oft während dieser neun Monate in Form von angeschwollenem Zahnfleisch oder auch erhöhter Blutungsneigung. Diese vorübergehenden Zustände können durch eine professionelle Zahnreinigung gelindert werden.

Auch die Personen, die in engem Kontakt mit dem Kind stehen, Vater, Großeltern, enge Verwandte sollten verstärkt auf ihre Mundhygiene achten: Karies und Parodontitis sind Infektionskrankheiten, die sich bakteriell übertragen – das Ablecken des Essbestecks oder des Schnullers – auch auf das Kind. Also ist auch hier die Mundprophylaxe von wesentlicher Bedeutung.

Ernährungstipp: achten Sie auf ausgewogene Ernährung und vermeiden Sie zu viel Zucker, sollten dennoch Hungerattacken nach Süßem bestehen, putzen Sie sich danach zeitnah die Zähne.

In den ersten drei Monaten sowie den letzten drei Monaten einer Schwangerschaft kann es verstärkt zu Erbrechen kommen, wodurch die Magensäure den Zahnschmelz angreifen kann. Spülen Sie daher den Mund nach einem solchen Anfall mit Wasser aus  und warten Sie ca. 1 Stunden mit der Zahnreinigung.

Mundhygiene des Kindes

Beim Neugeborenen ist besonders auf die Hygiene zu achten (Schnuller, Essbesteck), um so Bakterieninfektionen im Mundraum vermieden werden. Die Nahrung, Brei und Getränke, sollten von Beginn an nicht zu zuckerhaltig sein, um bereits die Milchzähne gesund zu erhalten.

Termine zur Professionellen Zahnreinigung

Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, kommen Sie bitte möglichst pünktlich zu Ihrem genannten Termin, der für Sie persönlich reserviert ist. Unser Bestellsystem soll Wartezeiten möglichst verhindern.

Bitte sagen Sie einen Termin, den Sie nicht einhalten können, ab, damit wir diesen an einen anderen Patient vergeben können.

Termin vereinbaren