Implantate

Implantate Heidelberg – Die Experten in der SeegartenKlinik

 

Unsere Zähne sind Grundbaustein unserer Gesundheit. Sie stützen unser Wohlbefinden durch Funktion und Ästhetik. Erst wenn uns Zähne fehlen, wird uns der Verlust an Lebensqualität bewusst. Die Implantologie im zahnärztlichen Bereich ist die qualitativ hochwertigste Form des Zahnersatzes. Die Medizin konnte durch jahrelange Forschung Implantattypen entwickeln, welche den Anforderungen der Natur an einen natürlichen Zahn sehr nahe kommen.

Ein dentales Implantat ist eine Schraube aus Reintitan, das in den Kieferknochen eingebracht wird. Es zeichnet sich durch besondere biologische Eigenschaften aus, welche die Grundlage für die Verbindung mit dem Kieferknochen bilden (Osseointegration). Auf dieser eingewachsenen künstlichen Wurzel wird eine Krone, Brücke oder Prothese verankert. Implantate Heidelberg sind die modernste und medizinisch oft sinnvollste Form der Zahnersatzversorgung.

Die Ursachen eines Zahnverlustes können vielfältig sein: Kariöse Zerstörung, Parodontose, genetische Nichtanlagen, Frakturen, oder Überlastung durch Prothesen.

Die Planung von Implantaten erfolgt in der Regel dreidimensional. Die digitale Volumentomographie (DVT) ist gegenüber einem CT bis zu 80 % strahlenreduziert. Im Unterkiefer wird der genaue Verlauf des Unterkiefernervs  (Nervus mandibularis) vermessen, während im Oberkiefer die Ausdehnung der Kieferhöhle und des Nasenbodens beurteilt wird. Darüber hinaus werden die Höhe und die Breite des Kieferknochens bestimmt und im Anschluss wird das passende Implantat ausgewählt. Der anschließende operative Eingriff wird so minimalinvasiv wie möglich durchgeführt. So werden postoperative Komplikationen weitestgehend minimiert.

Die Zahnärzte in der Seegartenklinik bietet Ihnen eine umfassende unverbindliche Beratung auf dem Gebiet der Implantologie. Dieser Beratung ist für sie kostenfrei.

 

Wissenschaftlich fundiert – Implantate in Heidelberg

 

In der Wissenschaft existieren immer noch verschiedene Definitionen des Implantaterfolges. Dies liegt unter anderem an der stetigen Weiterentwicklung. Nicht alle Entwicklungen sind gut. Die Unterschiede finden sich in der Qualität der Implantatversorgung. Um die Langzeitprognose der Implantatversorgung zu sichern, müssen höchste Kriterien erfüllt werden. Die Zahnärzte in der Seegartenklinik berücksichtigen alle Faktoren um diesen Ansprüchen gerecht zu werden.

 

Implantate Heidelberg – Qualitätssicherung

 

Herr Dr. R. Frey beteiligt sich an wissenschaftlichen Studien und erforscht dabei weitere beeinflussende Faktoren des Implantaterfolges. Sein Wissen wird von internationalen Fachzeitschriften anerkannt (Reviewer). Alle unsere inserierten Implantate werden erfasst und statistisch ausgewertet.

Die operative Erfahrung unserer Behandler erlaubt die sichere Anwendung minimalinversiver Verfahren. Herr Dr. Robert Frey ist selbst Entwickler eines minimalinvasiven Operationsverfahren für die Implantologie (Sinus elevation nach Frey 2004).

 

 

Implantate Heidelberg 3D Planung

Qualitätsfaktoren bei Implantaten

Minimalinvasiven Verfahren ist stets Vorzug zu geben. Umfangreiche Operationen mit entsprechender Gewebemobilisation sind immer mit einem erhöhten OP-Risiko und einem erhöhten Infektionsrisiko verbunden (Morbidität).
Die Seegartenklinik bietet Ihnen eine umfassende Beratung auf dem Gebiet der Implantologie. Es betreuen Sie Spezialisten welche über ein breites chirurgisches Wissen verfügen und an der Neuentwicklung von schonenden Implantationsverfahren beteiligt sind.

Wann sind Implantate Notwendig

Implantate Heidelberg - Einzelnes Implantat

Wer einen einzelnen Zahn durch Krankheit oder einen Unfall verliert mag sich nur schwer mit der Lösung einer Brücke anfreunden. Selbstverständlich sind die Materialien, aus denen Kronen und Brücken heute gefertigt werden, so hochwertig, dass sie sich kaum von einem echten Zahn unterscheiden. Dennoch scheuen Viele das Beschleifen zweier gesunder Zähne, um die Lücke durch eine Brücke schließen zu lassen. Diesen Patienten bieten wir die Versorgung mit einem Einzelzahnimplantat an. Eine Schraube aus Reintitan wird in den Kieferknochen eingesetzt und ersetzt damit – nach abgeschlossener Einheilung – die Wurzel. Auf diese künstliche Wurzel wird nach einer Einheilungszeit von 6 – 12 Wochen eine individuell perfekt angepasste Krone gesetzt. Die unschöne Zahnlücke wird geschlossen, ohne dass einer der Nachbarzähne in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Die Eingriffe erfolgen in der Regel unter lokaler Betäubung und bedürfen keiner besonderen Nachbehandlung. Natürlich besprechen wir gerne im Vorfeld alle Schritte der Behandlung Ihrer Implantatversorgung mit Ihnen im Detail.

 

 

Implantate Heidelberg - Implantat Brücke

Während sich ein Einzelzahnimplantat hervorragend dazu eignet eine Zahnlücke zu schließen, ohne nebenstehende Zähne zu beschädigen, können mit Implantatbrücken größere Lücken dauerhaft und festsitzend geschlossen werden. Durch eine Implantatversorgung kann zudem eine herausnehmbare Prothese vermieden werden.

Wie auch bei den Einzelzahnimplantaten erfolgen die notwendigen Eingriffe unter lokaler Anästhesie. Reintitan-Schrauben werden als Wurzeln in den Kiefer gesetzt und nach der Einheilung werden die Brücken entsprechend der restlichen Zahnreihe und des Bisses erstellt, so dass sich die Implantatbrücke perfekt in die Kausituation eingliedert.

Implantate Heidelberg Prothese auf Implantaten

 

Sollten keine eigenen Zähne mehr vorhanden sein und eine Vollprothese nicht oder nur mit Haftcreme halten, gibt es folgende Optionen:

  • Eine festsitzende Implantatbrücke auf 4 – 6 Implantaten
  • Eine herausnehmbare Prothese auf 2 – 6 Implantaten

Die Implantatzahl hängt davon ab, ob eine Versorgung im Ober- oder der Unterkiefer erfolgen soll und welche Art der implantatgetragenen Prothese für Sie in Frage kommt.

Die Zahnärzte in der Seegartenklinik beraten Sie ausführlich individuell über Ihre Möglichkeiten, deren Vor- und Nachteile und die entsprechenden Kosten.

Ihre behandelnden Ärzte

Dr. Franziska Angermeier

Frau Dr. Angermeier hat ihre zahnärztliche Vorbereitungszeit abgeschlossen und bereits ein Jahr in einer freien Praxis gearbeitet. Nun absolviert sie bei uns die Weiterbildung zur Fachzahnärztin für Oralchirurgie.

Dr. med. dent. Julie Rohde

Frau Dr. Rohde war schon in ihrer Weiterbildungszeit zur Fachzahnärztin für Oralchirurgie drei Jahre bei uns in der Klinik. Wir freuen uns, sie jetzt als fertig ausgebildete Fachzahnärztin für Oralchirurgie, wieder in unserer Klinik begrüssen zu dürfen.

Dr. med. dent. Robert Frey

Dr. med. dent. Robert Frey

Fachzahnarzt für Oralchirurgie • Ärztlicher Direktor

Neben der allgemeinen zahnärztlichen Chirurgie liegen seine Arbeitsschwerpunkte in der chirurgischen Schlafapnoe-Therapie, Kieferfehlstellungschirurgie und der computergestützten Implantologie . In seinen Aufgabenbereich fallen vor allem komplexe Kieferumstellungs-Operationen und schwergradige Formen der obstruktiven Schlafapnoe.