Speichelsteine

Home / Speichelsteine

Speichelsteine

Was klingt wie ein Edel- oder zumindest Halbedelstein, gibt sich spätestens dann zu erkennen, wenn es Schmerzen bereitet. Wir kennen Steinbildung aus der Galle, der Niere und der Blase, im Mund kennen wir den Zahnstein, doch Speichelsteine, davon erfahren gerade einmal etwas mehr als ein Prozent der Menschen in ihrem Leben auf schmerzhafte Art und Weise. So, wie Beläge und die Zusammensetzung des Speichels für Zahnstein verantwortlich ist, so bilden sich kleine, kaum sichtbare Steinchen in den Speicheldrüsen. Nur die wenigsten Menschen sind sich darüber bewusst, dass Speichel nicht nur unsere Nahrung verflüssigt und uns damit das Schlucken erleichtert und die Mundhöhle vor Krankheitserregern schützt, sondern in seiner Zusammensetzung eben auch die Bestandteile vorhält, die es zur Bildung minimaler Feststoffe bedarf. So trägt im Prinzip jeder Mensch Speichelsteine in seinen Speicheldrüsen mit sich, allerdings eben in so verschwindend geringer Größe, dass sie weder den kleinen Speicheldrüsen, wie Zungen- oder Gaumenspeicheldrüse, noch den großen Vertretern, wie der Ohr-, der Unterkiefer- oder der Unterzungenspeicheldrüse Probleme bereiten. Die winzigen Steinchen bestehen aus anorganischen und organischen Anteilen und verändern sich entsprechend der Qualität des Speichels. Wahrgenommen werden sie von Ihnen erst, wenn sie Probleme bereiten und Sie erste Symptome feststellen:

 

  • Mundtrockenheit durch verminderte oder fehlende Speichelbildung
  • Sekretstau, der sich durch eine schmerzhafte Schwellung der Speicheldrüse bemerkbar macht.
  • In Schüben auftretende Schmerzen nach der Nahrungsaufnahme
  • Geschwollene, pralle Speicheldrüse, die bei Berührung schmerzt

Bis 1996 bedeuteten Speichelsteine eine Operation der entsprechenden Speicheldrüse, wobei diese komplett entfernt wurde. Heute erzielen wir auf schonendere Art und Weise große Erfolge. Heutzutage kann mit modernsten Instrumenten und OP-Technikel der Speichelstein entfernt werden, ohne dass dabei die Speicheldrüse entfernt werden muss.

Ihre behandelnden Ärzte

Dr. med. dent. Julie Rohde

Frau Dr. Rohde war schon in ihrer Weiterbildungszeit zur Fachzahnärztin für Oralchirurgie 2 Jahre bei uns in der Klinik. Wir freuen uns, sie jetzt als fertig ausgebildete Fachzahnärztin für Oralchirurgie, wieder in unserer Klinik begrüssen zu dürfen.

Dr. med. dent. Robert Frey

Dr. med. dent. Robert Frey

Fachzahnarzt für Oralchirurgie • Ärztlicher Direktor

Neben der allgemeinen zahnärztlichen Chirurgie liegen seine Arbeitsschwerpunkte in der chirurgischen Schlafapnoe-Therapie, Kieferfehlstellungschirurgie und der computergestützten Implantologie . In seinen Aufgabenbereich fallen vor allem komplexe Kieferumstellungs-Operationen und schwergradige Formen der obstruktiven Schlafapnoe.