Krebsvorsorge

Home / Krebsvorsorge

Krebsvorsorge

Blutkrebs, Knochenkrebs, Brustkrebs – einige Krebserkrankungen erfreuen sich nicht nur dank ihres Vorkommens, sondern auch dank großer Öffentlichkeit hoher Aufmerksamkeit. Hier wird zu Typisierungen aufgerufen, um die Leukämie eines Kindes zu heilen und dort lässt sich eine prominente Schauspielerin beide Brüste entfernen aus Angst, sie könne die traurige Krankheitsgeschichte ihrer Familie weiterschreiben. Natürlich ist es gut, wenn die Möglichkeiten der Behandlungen, die Ermahnung zur regelmäßigen Vorsorge immer und immer wieder Wiederholung findet, doch geraten durch die Konzentration auf einzelne Krankheitsbilder andere in Vergessenheit. Krebs beginnt beispielsweise öfter im Mund- und Rachenraum, als man glaubt, weshalb es auch hier besonders wichtig ist, den Krebs früh zu erkennen und rechtzeitig zu behandeln. Anzeichen, die Sie auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen sollten sind:

  • rote oder weiße, samtige, beinahe pelzige Bereiche im Mund
  • kleine schlecht heilende Wunden im Mund
  • anhaltende Halsschmerzen
  • Schwellungen am oder im Hals, auf der Zunge oder der Lippe
  • Beschwerden beim Kauen, Schlucken oder Reden
  • Kieferschmerzen, die in die Ohren ausstrahlen oder andersrum

Wie bei allen Krebsarten ist eine Ursache nicht definitiv auszumachen. Die Medizin ist sich sicher, dass Faktoren wie Rauchen, Alkoholkonsum oder mangelnde, schlechte Zahnhygiene nicht nur Entzündungen begünstigen, sondern auch dem Krebs Vorschub leisten.

Ihre behandelnden Ärzte

Dr. med. dent. Robert Frey

Dr. med. dent. Robert Frey

Fachzahnarzt für Oralchirurgie • Ärztlicher Direktor

Neben der allgemeinen zahnärztlichen Chirurgie liegen seine Arbeitsschwerpunkte in der chirurgischen Schlafapnoe-Therapie, Kieferfehlstellungschirurgie und der computergestützten Implantologie . In seinen Aufgabenbereich fallen vor allem komplexe Kieferumstellungs-Operationen und schwergradige Formen der obstruktiven Schlafapnoe.

Dr. med. dent. Julie Rohde

Frau Dr. Rohde war schon in ihrer Weiterbildungszeit zur Fachzahnärztin für Oralchirurgie 2 Jahre bei uns in der Klinik. Wir freuen uns, sie jetzt als fertig ausgebildete Fachzahnärztin für Oralchirurgie, wieder in unserer Klinik begrüssen zu dürfen.